Ralf Witthaus // Rasenmäherzeichnungen

Infos zu Projekten, Ausstellungen und zur Bundesrasenschau und Internationalen Rasenschau

Ralf Witthaus // Rasenmäherzeichnungen header image 1

TREPPEN – Rasenmäherzeichnung im Rosenzweigpark Köln

24. September 2018 von Ralf Witthaus · Allgemein

Hier kommt die Pressemitteilung von ZollstocKULTUR für unser neues Projekt im Rosenzweigpark Köln:

Das 5. Zollstocker Kulturwochenende wirft seine Schatten voraus: Ab heute startet der bildende Künstler Ralf Witthaus mit seinem Team im Rosenzweigpark. In einer tagelangen künstlerischen Aktion entsteht die raumgreifende Rasenmäherzeichnung TREPPEN auf der offenen zentralen Grünfläche.

Der Künstler zeichnet mit Motorsensen und Rasenmähern in das Parkgrün hinein. Er schafft ein begehbares Kunstwerk auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern welches von den Besuchern des Parks bewandert werden kann.

„Mir geht es um eine künstlerische Landschaftserfahrung. Es geht darum, was passiert, wenn sich Menschen in einer Zeichnung bewegen und sich dadurch mit dem Park bzw. ihrem Alltagsraum neu auseinandersetzen.“, sagt Ralf Witthaus, dessen Werke zumeist versteckte Geschichten von Orten aufnehmen und sichtbar machen. „Die meisten Menschen nehmen den öffentlichen Raum oft einfach nur hin. Dabei gibt es so viel zu entdecken. Ein Parkraum ist so viel mehr als ein Stück Natur, selbst wenn seine ursprüngliche Gestaltung manchmal kaum noch zu verstehen ist. Am spannendsten finde ich es, wenn Kunst neugierig macht, genauer hinzuschauen, denn dann verändert sich was.“ Bei seinem neuesten Projekt bezieht Witthaus sich – soviel darf verraten sein – auf eine ehemals landschaftsarchitektonische Qualität des Parks, die nicht mehr sichtbar ist.

Für den Künstler mit Kölner Wurzeln der u.a. 2010 in Köln eine eigene „Bundesrasenschau“ rund um die Kölner Innenstadt realisierte, gehört bereits die Erstellung des Kunstwerkes zu seiner Kunst dazu. Sein Team arbeitet, genauso wie er, in schwarzen Anzügen, und sie kultivieren die Arbeit wie ein Fest: es wird zusammen gearbeitet, gegessen, und mit Passanten kommuniziert.

Ellen Muck vom Veranstalterteam ZollstocKULTUR e.V. freut sich, den heute in Süddeutschland ansässigen Künstler für das 5. Zollstocker Kulturwochenende nach Köln zurückholen zu können, „Mit einem so großen Kunstprojekt in unmittelbarer Nähe zu unserem Zollstocker Bürgerhaus wollen wir natürlich auch ein Zeichen setzen: Zollstock hat kulturell unglaublich viel zu bieten! Jetzt an diesem Wochenende werden viele Kunstschaffende und Kulturunterstützer ihre Pforten öffnen. Es lohnt sich, sich auf den Weg zu machen!“ 

Freitag Abend, 28.9., soll die Rasenmäherzeichnung pünktlich zur Eröffnung des Kulturwochenendes vollendet werden. Die Eröffnung ist um 20 Uhr nebenan im Bürgerhaus Zollstock, Rosenzweigweg 1. 

Samstag und Sonntag bietet das 5. Zollstocker Kulturwochenende ein mannigfaltiges Programm an 17 Standorten in Zollstock. Mehr Infos dazu unter www.zollstockultur.de. Das 5. Zollstocker Kulturwochenende wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung der Stadt Köln, Bezirksvertretung Rodenkirchen, STIHL, Lömme Lömm, Barefoot Wine, GAG und vielen weiteren.

THE CLOUD

04. September 2018 von Ralf Witthaus · Allgemein

Die große Dürre ist vorbei und wir haben THE CLOUD nochmal freigeschnitten. Diese Fotos kann ich Euch nicht vorenthalten:

 

Das Festival Bewegter Wind war ein großer Erfolg: Viele Fernsehberichte über das Festival brachten in den letzten Wochen tausende von Leuten in den einzigartigen Naturpark am Dörnberg bei Kassel. Besten Dank an die Kuratorin Reta Reinl für Ihren unglaublichen Einsatz.

THE CLOUD

14. August 2018 von Ralf Witthaus · Allgemein

In der letzten Woche haben wir im Naturschutzgebiet am Hohen Dörnberg unterhalb des Naturdenkmals Helfensteine THE CLOUD gezeichnet. Die Landschaft ist gelb und trocken, die Rinder, die hier weiden, finden kaum noch etwas grünes. Eine ganz eigene Wirkung hat THE CLOUD in dieser Umgebung: geheimnisvoll und wie ein archäologisches Fragment erscheint die über 2500 qm große Zeichnung. Und tatsächlich hat sie ja einen über die Jahrtausende verschwundenen Kontext, der sich auch in dieser zurückhaltenden Ästhetik wunderbar kommuniziert.

Am Sonntag den 19. August um 11 Uhr ist Festivaleröffnung. Mehr Infos hier.

Und jetzt folgen ein paar Fotos aus den letzten Tagen der Realisierung:

Besten Dank an das Team: Cornelia, Gaby, Gerd, Josef, Sylke, Paula, Tobias und Wolfgang! Danke auch an Kordula und Reta vom Kunstfestival Bewegter Wind und auch für den Support von STIHL!

 

THE CLOUD kommt!

29. Juli 2018 von Ralf Witthaus · Allgemein

Unterhalb des Naturdenkmals Helfensteine wird die Rasenmäherzeichnung THE CLOUD im Rahmen des Hessischen Kunstfestivals „Bewegter Wind“ realisiert.

SAVE THE DATE: Eröffnung 19. August!

Es werden ehrenamtliche Helfer aus der Zierenberger Region gesucht, die Lust haben auf eine künstlerische Erfahrung: Sie können zum künstlerischen Team hinzustoßen und das großflächige Kunstprojekt vom 6. – 10. August mit realisieren. Alle Infos zum Projekt finden Sie hier in dem Projekt-PDF.

Interesse dabei zu sein?

Rufen Sie an: 0163-2496859 oder: mail@ralfwitthaus.de

 

galerie januar

22. Juni 2018 von Ralf Witthaus · Allgemein

Heute wird eine Ausstellung in Bochum eröffnet, die dem Ausstellungsmacher Hugo Koch gewidmet ist.

Hugo hat mich 2009 eingeladen, ein Kunstprojekt im Wiesentälchen Bochum – das Aquatile Denkmal – zu realisieren, dieses aufwändige Projekt war der Vorläufer für die Bundesrasenschau in Köln.

So wie ich, sind viele Künstler von Hugo Koch früh gefördert worden. Er selber ist insbesondere ein Liebhaber der konkreten Kunst und ein Kenner der Künstlerschaft des Ruhrgebiets und Rheinlandes und drüber hinaus. Er ist jemand der es ernst meint: Ein stiller Betrachter, der die Qualitäten erspüren möchte, jemand der erstmal schweigt, drumrum geht und der sich – und auch der Kunst – Zeit lässt.

Ich freue mich darüber, in der Gruppenausstellung nicht nur eine Arbeit an der Wand hängen zu haben, sondern es gibt auch in dem kleinen Garten vor der Galerie eine Rasenmäherzeichnung! Und das beste ist: Hugo weiss noch nichts davon!

Mehr Infos sind hier zu finden:

https://www.galerie-januar.de

Die Vernissage ist heute um 20 Uhr. Lust dabei zu sein?

galerie januar / Eislebener Str. 9 / In der Schuttenbeck, 44892 Bochum-Langendreer

Das Aquatile Denkmal, 2009, © Ralf Witthaus

© 2010 Ralf Witthaus — Ralf Witthaus // Rasenmäherzeichnungen — Startseite